Poetry Slams und Lesebühnen im deutschsprachigen Raum

Wichtiger Hinweis: Dies ist keine offi­zielle Karte der einzel­nen Ver­anstal­ter. Gege­be­nen­falls kann es immer wieder vorkommen, dass die hier gemachten Infor­mationen falsch oder nicht mehr aktuell sind. Gerade in den Sommermonaten kommt es häufiger vor, dass Veranstaltungen pausieren oder bei gutem Wetter ausnahmsweise an einem anderen Ort "Open Air" durchgeführt werden. Im Zweifelsfall gelten immer die Informationenen, wie die Veranstalter sie auf ihren Webseiten geben..




Poetry Slam   Lesebühne
Diese Veranstaltung wird von dem Nutzer "Kulturkirche Altona" betreut. Wenn Du Fragen oder Anmerkungen hast, dann melde Dich bitte bei dem Betreuer der Seite oder bei mir.
Frei gesprochen?!
Poetry Slam
LocationKulturkirche Altona
StraßeBei der Johanniskirche 22
Stadt22767 Hamburg
RegionHamburg
LandDeutschland
Telefon
Mobil
Emailinfo@kulturkirche.de
Webseite (Slam)
Webseite (Location)http://www.kulturkirche.de
Beginn19:30 Uhr
Zuschauer
EintrittVVK 5 €, AK 7 €
Textlänge
Nächste Termine

frei gesprochen?!

Der Poetry Slam für JederMensch

Hamburgs kreative Köpfe lesen eigene Texte zu sie bewegenden Themen: Ob das Leben, der Tod, Freude, Trauer, Mann, Frau, Miteinander, Gegeneinander, Zwänge, Freiheit... Niemand weiß, wer und was kommt, aber klar ist, sie bringen uns zum Lachen, zum Nachdenken, zum Staunen und dazu, froh zu sein, diesen Abend miterlebt zu haben. JederMensch ist herzlich willkommen, ob Debütant oder Profi, 15 oder 65! Die Mischung macht´s.

Die Publikums-Jury lobt, tadelt und kürt den Sieger. Die drei Finalisten kriegen einen Preis, aber gewonnen haben eigentlich alle, die dabei waren - ob auf der Bühne oder davor. Sprich (dich) frei!

Slammer melden sich bitte unter freigesprochen(at)gmx.de an.

Organisatorisches:
Die Beiträge (für jeden Runde einen) sollten eine Länge von 4-5 Minuten haben. 10-12 Startplätze sind zu vergeben. Ein Doppelauftritt (Solo & als Team) ist nicht zulässig. Über das konkrete Auswahlverfahren wird entschieden, sobald die Teilnehmerzahl feststeht (wahrscheinlich wird es eine erste und eine Finalrunde geben). Frohes Dichten!

VVK: 5 € (zzgl. Geb.), AK: 7 €

Besonders gebührenarm
hier:

Kulturkirche Altona
Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg

Bahn S11, S21, S31 bis Holstenstraße
Bus 3, 15 bis Sternbrücke oder 283, 183, 20, 25 bis Max-Brauer-Allee Mitte

Rollstuhlrampe ist vorhanden, barrierefreie WC´s leider nicht
Vor der Veranstaltung und in der Pause gibt es Getränke und Snacks

Sie haben freie Platzwahl!




Auf dieser Seite gibt es Detailinformationen zu allen gelisteten Poetry Slams und Lesebühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den meisten Fällen sind diese Informationen von mir selbst eingetragen und gepflegt.

Über die Auswahl auf der rechten Seite können die einzelnen Veranstaltungen aufgerufen werden und Informationen werden dann an dieser Stelle angezeigt. Dabei sind die Veranstaltungen in der Liste alphabetisch nach Städten sortiert. Sollte eine Veranstaltung nicht eindeutig einer Stadt zuzuordnen sein, steht anstelle der Stadt ein "?" und der Eintrag befindet sich dann am Ende der Auswahlliste. Zu jeder Veranstaltung gibt es zu Beginn einen Hinweis, welcher Nutzer die Daten für die ausgesuchte Veranstaltung pflegt. Dies sind in den meisten Fällen ich selbst oder der Veranstalter. Indem man den Link mit dem Namen des Betreuers klickt, kann man diesem eine Nachricht zukommen lassen. Wer der Meinung ist, dass eine Veranstaltung fehlt oder falsch eingetragen ist, kann sich auch direkt an mich wenden. Wenn man sich mit einem kostenlosen Account anmeldet, kann man selber auch fehlende Veranstaltungen eintragen.

Neben den wichtigen Informationen wie dem Namen der Veranstaltung und des Veranstaltungsorts, sowie der Adresse und Links zu den entsprechenden Webseiten, enthalten die Veranstaltungssteckbriefe auch weiter gehende Informationen wie Eintrittspreise, Zuschauerzahlen, Telefonnummern oder Beschreibungstexte. Bei allen Veranstaltungen, die ich selber eingetragen habe, habe ich jeweils nur die unbedingt notwendigen Basisinformationen eingetragen, auch wenn mir weiterführende Informationen aufgrund eigener Erfahrung oder über die Webseite des Veranstalters bekannt waren. Auch insofern lohnt sich im Zweifelsfall also immer ein Besuch auf der Webseite der Veranstaltung oder des Veranstaltungsorts.