Poetry Slams und Lesebühnen im deutschsprachigen Raum

Wichtiger Hinweis: Dies ist keine offi­zielle Karte der einzel­nen Ver­anstal­ter. Gege­be­nen­falls kann es immer wieder vorkommen, dass die hier gemachten Infor­mationen falsch oder nicht mehr aktuell sind. Gerade in den Sommermonaten kommt es häufiger vor, dass Veranstaltungen pausieren oder bei gutem Wetter ausnahmsweise an einem anderen Ort "Open Air" durchgeführt werden. Im Zweifelsfall gelten immer die Informationenen, wie die Veranstalter sie auf ihren Webseiten geben..




Poetry Slam   Lesebühne
Diese Veranstaltung wird von dem Nutzer "Büro - Kultur & Internationales" betreut. Wenn Du Fragen oder Anmerkungen hast, dann melde Dich bitte bei dem Betreuer der Seite oder bei mir.
Lies los!
Lesebühne
LocationKUNSTRAUM Potsdamer Straße
StraßePotsdamer Str. 61/63
Stadt10785 Berlin
RegionBerlin
LandDeutschland
Telefon030 93939-8337
Mobil0171 7936994
Emailkultur@stw.berlin.de
Webseite (Slam)http://www.stw.berlin/kalender/lies-los!-online0707.html
Webseite (Location)
Beginn18:00 Uhr
Zuschauer
Eintrittkostenlos
Textlänge
Nächste Termine07. Juli     

Die Leseplattform für studentische Autor*innen in Berlin

Die Leseplattform zieht in den KUNSTRAUM Potsdamer Straße!

Zum ersten Mal in diesem Semester wird Lies los! nicht online stattfinden. Aufgrund der letzten Lockerungen können wir uns wieder für die Lesung gemeinsam zusammen setzen und den studentischen Autor*innen beim Lesen zuhören.

Vielleicht hat euch die Krisensituation ja zu besonderen Erzählungen inspiriert, die ihr gerne mit anderen teilen möchtet? Oder ihr entwickelt gerade extrem viel Kreativität, um eure bisherigen Geschichten weiter zu spinnen? Eure Hörerschaft wartet gespannt darauf!

Wir werden Lies los! im Sommersemester nicht wie gewohnt in der Skyline Bar oder in der "c.t."-Coffebar stattfinden lassen, sondern im KUNSTRAUM Potsdamer Straße. Vielleicht kennt ihr den Ausstellungsraum bereits von unseren Ausstellungen mit studentischen Künstler*innen.

Außerdem werdet ihr die einzelnen Geschichten der Autor*innen, wenn diese damit einverstanden sind, auf SoundCloud nachhören können. 

Lies los! findet im Sommersemester ab dem 5. Mai 2020 jeden Dienstag alle drei Wochen statt. Melde dich mit Deinen Texten gleich zur Lesung an oder hör und schau zu! 

Für alle Lesenden: Egal in welchem Genre ihr euch zu Hause fühlt oder welchen Stil ihr bevorzugt, ob ihr zum ersten Mal lest oder eure Texte schon veröffentlicht wurden, alle Lesenden sind herzlich willkommen! Ob ihr lest oder zuhört, im Anschluss an die Lesung habt ihr die Gelegenheit, Fragen zu stellen oder zu beantworten.

Wenn Du liest, dann melde dich über das Formular auf unserer Webseite an. Wenn Du zuhörst, dann komme einfach vorbei! Wir freuen uns darauf euch wieder vor Ort sehen und hören zu können!

Bitte beachtet die notwendigen Hygiene- und Abstandsregelungen, die auf unserer Webseite zu finden sind.




Auf dieser Seite gibt es Detailinformationen zu allen gelisteten Poetry Slams und Lesebühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den meisten Fällen sind diese Informationen von mir selbst eingetragen und gepflegt.

Über die Auswahl auf der rechten Seite können die einzelnen Veranstaltungen aufgerufen werden und Informationen werden dann an dieser Stelle angezeigt. Dabei sind die Veranstaltungen in der Liste alphabetisch nach Städten sortiert. Sollte eine Veranstaltung nicht eindeutig einer Stadt zuzuordnen sein, steht anstelle der Stadt ein "?" und der Eintrag befindet sich dann am Ende der Auswahlliste. Zu jeder Veranstaltung gibt es zu Beginn einen Hinweis, welcher Nutzer die Daten für die ausgesuchte Veranstaltung pflegt. Dies sind in den meisten Fällen ich selbst oder der Veranstalter. Indem man den Link mit dem Namen des Betreuers klickt, kann man diesem eine Nachricht zukommen lassen. Wer der Meinung ist, dass eine Veranstaltung fehlt oder falsch eingetragen ist, kann sich auch direkt an mich wenden. Wenn man sich mit einem kostenlosen Account anmeldet, kann man selber auch fehlende Veranstaltungen eintragen.

Neben den wichtigen Informationen wie dem Namen der Veranstaltung und des Veranstaltungsorts, sowie der Adresse und Links zu den entsprechenden Webseiten, enthalten die Veranstaltungssteckbriefe auch weiter gehende Informationen wie Eintrittspreise, Zuschauerzahlen, Telefonnummern oder Beschreibungstexte. Bei allen Veranstaltungen, die ich selber eingetragen habe, habe ich jeweils nur die unbedingt notwendigen Basisinformationen eingetragen, auch wenn mir weiterführende Informationen aufgrund eigener Erfahrung oder über die Webseite des Veranstalters bekannt waren. Auch insofern lohnt sich im Zweifelsfall also immer ein Besuch auf der Webseite der Veranstaltung oder des Veranstaltungsorts.